6 Alternate options to Amazon For E-commerce

Mit einem Nettowert von 1,7 Billionen US-Dollar dominiert Amazon seit Jahren den E-Commerce-Sektor und lässt viele seiner Konkurrenten im Schatten. Aber gibt es Alternativen zu Amazon?

Mit einem so großen Publikum wie Amazon strömen Start-ups von Kleinunternehmen und Einzelunternehmer auf die Website, um die Produkte zu verkaufen, sich zu etablieren und ihre Unternehmen aufzubauen. Trotz des Publikums, das Amazon anbietet, möchten Sie möglicherweise nach anderen Online-Veranstaltungsorten suchen, um Ihre Artikel aufzulisten.

Es gibt viele gute Gründe, Ihren E-Commerce-Horizont zu erweitern.

Erstens macht es wenig Sinn, alle Eier in einen Korb zu legen. Zweitens werden Ihre Produkte durch den Verkauf auf einer größeren Anzahl von Marktplätzen einem größeren Publikum zugänglich gemacht. Wenn Sie sich die anderen verfügbaren Optionen ansehen, können Sie Geld für Gebühren sparen oder Ihren Zielkäufern näher kommen.

Im Folgenden finden Sie einige praktikable Alternativen zu Amazon. Wir werden ihre Vorteile, ihre Gebührenstrukturen und ihre Unterschiede untersuchen.

Warum Sie für Ihr E-Commerce-Geschäft eine Alternative zu Amazon verwenden sollten

Wir haben bereits einen der Hauptgründe für die Suche nach anderen Veranstaltungsorten angesprochen: die Gefahr, von einer Verkaufsplattform abhängig zu sein.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Verkäufer ihre Konten sperren lassen. Wenn Sie sich noch nicht für eine der Alternativen zu Amazon entschieden haben, könnte Ihr Unternehmen tanken.

Wenn Sie jedoch mehrere Konten mit unterschiedlichen Marktplätzen einrichten, erhalten Sie mehr Flexibilität, wenn etwas schief geht. Außerdem können Sie andere Online-Plattformen verwenden, um herauszufinden, welche für Ihre Produkte am besten geeignet sind.

Die Suche nach zusätzlichen Marktplätzen bietet noch weitere Vorteile:

Größere Flexibilität

Alle E-Commerce-Vertriebsplattformen haben ein gewisses Maß an Kontrolle über Ihr Unternehmen. Sie bestimmen:

  • Welche Produkte können Sie auflisten
  • Die Geschäftsbedingungen
  • Ihre Zahlungsmöglichkeiten
  • Versandkosten

Diese Begriffe sind möglicherweise nicht für Ihr Unternehmen geeignet. Wenn Sie also nach mehr Flexibilität suchen, ist es eine gute Idee, nach Alternativen zu Amazon zu suchen.

Bessere Kunden- und Lieferantenunterstützung

Vielleicht haben Sie das Gefühl, dass der Anbieter- oder Kundensupport fehlt. Amazon bietet Verkäufern wie seiner Universität nützliche Ressourcen. Einige Verkäufer sind jedoch der Meinung, dass die Verkäuferunterstützung manchmal gering ist, insbesondere wenn etwas schief geht.

Mehr Versandoptionen und niedrigere Gebühren Mit einigen Amazon-Alternativen

Amazon hat im Laufe der Jahre seine Gebührenstruktur geändert und einige frustriert.

Amazon legt seinen professionellen Verkaufsplan auf 39,99 US-Dollar fest, wobei individuelle Pläne kostenlos erhältlich sind. Die Überweisungsgebühren variieren je nach Kategorie, in der Sie verkaufen.

Der Versand ist ein weiterer Grund, nach Alternativen zu suchen, da einzelne Verkäufer bei Amazon keine Flexibilität hinsichtlich ihrer Versandkosten haben.

Wenn Sie Gebühren senken oder verzweigen möchten, können Sie durch die Unterzeichnung mit einigen Alternativen zu Amazon Ihr Geschäft weiter skalieren und gleichzeitig die Kosten senken.

Alternative Zahlungsmöglichkeiten von Amazon

Wenn Sie ein Verkäufer bei Amazon sind, wissen Sie, dass die Zahlung per ACH oder elektronischer Überweisung erfolgt. Amazon verteilt diese Zahlungen alle zwei Wochen auf Ihr Bankkonto. Die Abrechnung kann bis zu fünf Tage dauern.

Das funktioniert aber nicht immer bei allen. Wenn Sie ein kleines Unternehmen sind und das Geld knapp ist, kann die Anmeldung bei E-Commerce-Plattformen mit einer breiteren Palette von Zahlungsoptionen Ihren Cashflow verbessern.

Worauf Sie bei einer Amazon-Alternative achten sollten

Bevor Sie nach Alternativen zu Amazon suchen, müssen Sie entscheiden, was Sie von Ihrem Unternehmen erwarten. Sie müssen die Produkte, die Sie verkaufen, und auch Ihren Zielkunden berücksichtigen.

Wenn Sie beispielsweise druckbare Produkte verkaufen, ist Etsy möglicherweise eine ausgezeichnete Wahl. Wenn Sie nach Verbrauchern suchen, die sich mit Technologie auskennen, ist Newegg möglicherweise gut für Sie geeignet.

Andere Bereiche, über die Sie nachdenken möchten, sind:

Benutzerfreundlichkeit

Durch Marktplätze, auf denen Sie Artikel effizient hinzufügen können, können Sie mehr Produkte in kürzerer Zeit auflisten. Sie sollten jedoch auch Alternativen zu Amazon aus Sicht Ihrer Kunden anzeigen.

Wie wichtig ist die Benutzerfreundlichkeit? Wenn Sie einige aktuelle Forschungsergebnisse von Digital Commerce 360 ​​und Bitrate zur Kenntnis nehmen, werden Sie feststellen, dass dies ein wesentlicher Faktor für die Kaufentscheidung ist.

Testen Sie neue Plattformen möglicherweise selbst und berücksichtigen Sie Bereiche wie:

  • Navigation
  • Einfache Kaufabwicklung
  • Zahlungsmöglichkeiten
  • Versandoptionen

Benutzertypen

Denken Sie an Ihren idealen Verbraucher und die Art der Benutzer, die die Plattform anzieht. Zum Beispiel ist eBay mit 182 Millionen aktiven Käufern riesig. Es eignet sich hervorragend für zeitlich begrenzte Angebote, Markenprodukte und beliebte Artikel.

Es ist jedoch nicht immer der erste Ort, an den Käufer denken, wenn sie nach handgefertigten Waren oder Unikaten suchen. Es ist wahrscheinlicher, dass sie irgendwohin gehen wie Etsy.

Gebühren

Gebühren können einen erheblichen Teil Ihres Gewinns ausmachen, wenn Sie nicht vorsichtig sind. Abhängig von der Gebührenstruktur sind einige Websites möglicherweise nicht geeignet, wenn Sie kleinere Artikel mit geringerem Wert verkaufen.

Wenn Sie in diesem Bereich Hilfe benötigen, sind Gebührenrechner hilfreich. Hier ist eine Liste der bekanntesten.

Beste Alternativen zu Amazon für E-Commerce

Was sind einige der besten Amazon-Alternativen, wenn Sie Ihre Produkte online verkaufen möchten? Schauen wir uns einige der Top-Optionen in keiner bestimmten Reihenfolge an.

Goldgrube

Alternativen zu Amazon Bonanza

Bonanza wurde 2007 gegründet und hat sich mit einer Vielzahl von Kategorien eine treue Anhängerschaft aufgebaut. Die Anmeldung ist kostenlos und die Gebühren sind unkompliziert. Die endgültigen Gebühren für den Angebotswert betragen 3,5 Prozent für Verkäufe unter 500 US-Dollar. Für Verkäufe über 500 US-Dollar wird eine zusätzliche Gebühr von 1,5 Prozent erhoben.

Obwohl es viel kleiner als Amazon ist, hat Bonanza einige Vorteile gegenüber seinem größeren Rivalen. Dazu gehört eine stärkere Betonung des Aufbaus von Kundenbeziehungen und der Entwicklung eines nachhaltigen Geschäfts durch Stammkunden.

Ebenso attraktiv für Verkäufer sind die Marketing-Tools, die Bonanza bereitstellt. Auf diese Weise erhalten Sie Zugriff auf wertvolle Daten zur Produktleistung, mit denen Sie Trends erkennen, Angebote optimieren und Ihre Artikel besser vermarkten können.

Weitere Funktionen sind:

  • Automatische Synchronisierung mit eBay, Amazon und Shopify
  • Kundenspezifische Marketing-Tools
  • Bildbearbeitungswerkzeuge
  • Google-Integration
  • Hohe Kundenbetreuung.

Aber was Bonanza auszeichnet, ist sein Fokus auf einzigartige Gegenstände. Es versucht nicht, ein anderer Amazon zu sein. Wie Bonanza es ausdrückt, ist es eine Seite, auf der Sie “alles andere als das Gewöhnliche” finden.

Ebay

Eine der bekanntesten Alternativen zu Amazon ist eBay. Wie Amazon hat eBay seit seiner Einführung im Jahr 1995 erhebliche Änderungen vorgenommen. Im Laufe der Jahre hat sich der Fokus von eBay von dem Markt für Sammlerstücke wegbewegt, auf den es früher ausgerichtet war, und ist jetzt produktbasierter.

Viele bekannte Marken wie Rolex, Hasbro und Microsoft stellen ihre Waren über die Marken-Outlet-Site ebay.com zur Verfügung, sodass Verbraucher ein Schnäppchen machen können. Das heißt aber nicht, dass es noch keinen Platz für ungewöhnlichere oder sammelbarere Gegenstände gibt.

Bei eBay variieren die Gebühren für die Auflistung und den Endwert, es werden jedoch viele der Endwertgebühren auf 10 Prozent oder weniger festgelegt. Wenn Sie vor der Auflistung Gebühren berechnen müssen, verwenden Sie einen eBay-Gebührenrechner.

Einige Vorteile des Verkaufs bei eBay sind:

  • Eine umfassendere Auswahl an Kategorien
  • Weitere Zahlungsoptionen für Käufer wie Kredit- / Debitkarte, PayPal und lokale Abholung. Verkäufer können Apple Pay, Google Pay und Geschenkkarten auch über verwaltete Zahlungen akzeptieren.
  • Verbessertes Branding durch eBay-Shops und Marketingmaterialien

Was eBay jedoch auszeichnet, sind seine Auktionen. Auktionen sind möglicherweise nicht für jedes Unternehmen ideal. Verkäufer, die sich auf Sammlerstücke oder seltene Gegenstände spezialisiert haben, können jedoch feststellen, dass das Gebot ihren endgültigen Verkaufspreis nach oben treibt, als sie es sich hätten vorstellen können.

Etsy

Wenn Ihr Unternehmen hauptsächlich druckbare Produkte oder Kunst- und Handwerksartikel verkauft, ist Etsy möglicherweise das Richtige für Sie. Von den vielen Alternativen zu Amazon bietet Etsy möglicherweise einen der günstigsten und einfachsten Preisansätze.

Jede Auflistung kostet nur 20 Cent und die Auflistung ist vier Monate lang gültig. Dann gibt es eine Transaktionsgebühr von fünf Prozent für Waren, die verkauft werden. Die Gebühren für die Zahlungsabwicklung sind variabel und hängen vom Standort ab. Wenn Sie Ihr Geschäft weiter ausbauen möchten, ist Etsy Plus für 10 US-Dollar pro Monat erhältlich.

Eine erneute Auflistung ist ebenfalls einfach. Wählen Sie einfach die Option für die automatische Verlängerung, und Sie sollten nichts anderes tun müssen.

Vorteile des Verkaufs auf Etsy sind:

  • Größere Anpassung des Aussehens Ihres Geschäfts
  • Ideal für Anfänger
  • Niedrigere Gebühren
  • Verkäufer können Sammlerstücke und Vintage-Artikel auf Etsy auflisten

Das sind die Vorteile, aber es gibt einige mögliche Nachteile, die es wert sind, erwähnt zu werden. Erstens ist Etsy viel kleiner als Amazon, was bedeutet, dass es einen intensiven Wettbewerb gibt, sodass Ihre Produkte hervorstechen müssen.

Zweitens, obwohl die Gebühren billiger sind, können Sie aufgrund des größeren Publikumsanteils mehr Umsatz mit Amazon Handmade erzielen.

Walmart Marktplatz

Amazon dominiert den E-Commerce, aber Walmart gewinnt an Boden. Aktuelle Verkaufszahlen zeigen, dass Walmarts E-Commerce-Verkäufe um 74 Prozent gestiegen sind. Diese Statistik bedeutet, dass Walmart vielversprechend sein könnte, wenn Sie nach Alternativen zu Amazon suchen.

Walmart bietet jetzt wie Amazon einen Fulfillment-Service an. Obwohl Speicher- und Erfüllungsgebühren anfallen, ist die Gebührenstruktur von Walmart weniger kompliziert als die von Fulfillment by Amazon, und die Empfehlungsgebühren sind wettbewerbsfähig.

Alternativen zu Amazon Walmart Interesse Form

Darüber hinaus gibt es auf dem Walmart-Marktplatz keine Startgebühren oder laufenden monatlichen Gebühren. Sie sollten jedoch andere Kosten berücksichtigen, z. B. eindeutige Produktcodes (UPCs).

Zu den Vorteilen des Verkaufs auf dem Walmart-Markt gehören:

  • Geringere Kosten
  • Weniger Wettbewerb durch Käufer / Verkäufer-Verhältnis
  • Preiskontrolle über den Lagerbestand

Was unterscheidet die Plattform? Im Gegensatz zu Amazon steht der Walmart-Marktplatz nur eingeladenen Marken offen. Sie können sich nicht einfach registrieren und mit dem Verkauf beginnen. Aber du kannst dich anmelden.

Um Ihr Interesse am Verkauf zu registrieren, bittet Walmart Unternehmen, das Zinsformular auszufüllen.

Newegg

Alternativen zu Amazon Newegg

Newegg hat sich als weltweit führender Tech-Marktplatz einen Namen gemacht. Es werden aber auch Bekleidung, Haushalts- und Lifestyleprodukte, Sport- / Gesundheitsartikel, Fernseher und vieles mehr verkauft.

Die Gebühren für Nicht-Elite-Mitglieder sind kostenlos. Die Elite-Mitgliedschaft besteht aus zwei Stufen zwischen 29,95 und 99,95 US-Dollar pro Monat. Die Provisionen variieren, wobei der höchste Wert 12 Prozent beträgt.

Zu den Vorteilen des Verkaufs bei Newegg gehören:

  • Kann für technische Produkte billiger sein
  • Zieht Tech-Käufer an, die sich mit Produkten auskennen
  • Die Newegg-Suchmaschine beschleunigt das Auffinden von Elektronik und Komponenten
  • Maßgeschneidertes Marketing für Unternehmen
  • Verschiedene Zahlungsoptionen für Verkäufer, einschließlich wöchentlicher ACH-Zahlungen, PayPal, Überweisung, PingPong, Payoneer und World First
  • Eine breite Palette von Zahlungen für Käufer, einschließlich PayPal und BitPay

Aber es ist die Multi-Channel-Fulfillment-Option, die Verkäufer am meisten interessieren könnte. Wenn Sie von verschiedenen Plattformen aus verkaufen, bietet Newegg einen zentralen Punkt für die Verwaltung aller Ihrer Bestellungen.

Shopify

Wenn Sie auf einer Plattform eines Drittanbieters verkaufen, haben Sie nur begrenzte Kontrolle. Viele Online-Verkäufer bevorzugen die Einrichtung ihrer Shops auf der Shopify-Plattform.

Die Website bietet neuen Verkäufern eine 14-tägige kostenlose Testversion, um ihnen den Einstieg zu erleichtern. Danach kostet ein einfacher Shopify-Shop 29 US-Dollar pro Monat. Die Online-Kreditkartengebühren betragen 2,9 Prozent + 30 Cent. Und Sie sollten es leicht genug finden, mit dem Verkauf zu beginnen.

Sobald Sie sich für die kostenlose Testversion angemeldet haben, gehen Sie wie folgt vor:

  • Produkte hinzufügen
  • Bilder auswählen
  • Versanddetails festlegen
  • Passen Sie Seiten für Suchmaschinen mithilfe von Schlüsselwörtern an
  • Erstellen Sie Hauptseiten
  • Laden anpassen

Zu den Vorteilen von Shopify gehören:

  • Hoch bewerteter Kundensupport und Verkaufsfunktionen
  • Größere Anpassung
  • Große Auswahl an E-Commerce-Tools und Apps
  • Zugang zur E-Commerce-Universität
  • Sie können eine große Auswahl an Währungen akzeptieren

Fazit

Es gibt verschiedene Gründe, warum Sie nach Alternativen zu Amazon suchen. Vielleicht möchten Sie eine Plattform, die eine größere Auswahl an Zahlungsoptionen bietet, eine Website, die mehr Nischen bietet, oder Sie möchten einfach eine umfangreichere Auswahl an Online-Marktplätzen, um Ihre Waren zu verkaufen.

Wie Sie sehen können, gibt es viele Veranstaltungsorte, und alle haben ihre Vorteile. Websites wie Bonanza haben ein loyales Publikum aufgebaut, und Walmarts E-Commerce-Präsenz wächst stark.

Nischen-Websites wie Etsy und Newegg sind ideal für Spezialartikel, und eBay bietet eine bessere Anpassung und verschiedene Verkaufsmethoden, einschließlich Auktionen.

Wenn Sie es alleine machen möchten, gibt es immer Shopify, wo Sie Ihr eigenes E-Commerce-Geschäft aufbauen und vermarkten können.

Sind Sie ein Online-Verkäufer? Erzählen Sie uns unten von Ihrer Lieblingsplattform und Ihren Erfahrungen.

Comments are closed.