Eight methods to align your buyer acquisition technique in 2021

30-Sekunden-Zusammenfassung:

  • Die Ereignisse des Jahres 2020 werden die absehbare Zukunft maßgeblich beeinflussen.
  • Die Kundenakquise bleibt weiterhin der wichtigste Aspekt des Geschäftswachstums.
  • Um im Jahr 2021 zu überleben, müssen sich Marken auf ihre Kunden konzentrieren und Marketingstrategien anwenden, die sie ihren Kunden näher bringen.

Unsichere Zeiten sind wie das Wetter, sie sind immer da und sowohl Einzelpersonen als auch Organisationen haben wenig oder keine Kontrolle über sie. Genau wie das Wetter kann die Schwere unsicherer Zeiten steigen und fallen. Gegenwärtig arbeiten die meisten Unternehmen in fast allen Sektoren der Welt unter unsicheren Bedingungen, die von der COVID-19-Pandemie ausgehen. Nike, eine beliebte Schuhmarke, ergreift einige drastische Maßnahmen, um über Wasser zu bleiben. Wie? Durch Prototyping von Gesichtsschutzschildern für Ärzte und Krankenschwestern. Unternehmen und Vermarkter beginnen zu erkennen, dass ihre anfängliche Kundenakquisitionsstrategie nicht mehr mit der neuen Normalität von sozialer Distanzierung, Fernarbeit, Bewegungseinschränkungen und Sperrung einiger Regionen, wie wir sie kennen, übereinstimmt.

Beispielsweise sind Akquisitionsstrategien, die stark von der Generierung von Leads auf Messen und Konferenzen abhängen, nicht mehr praktikabel.

Daher müssen alle Unternehmen und Vermarkter ihre Strategien an die aktuelle globale Krise anpassen, in der die Kundenakquise wichtiger denn je ist.

Die Ausrichtung Ihrer Kundenakquisitionsstrategie in unsicheren Zeiten wie diesen kann viele Möglichkeiten haben, darunter die folgenden:

1. Bewerten Sie Ihre Geschäftsziele neu

Der erste Schritt, um Ihre Kundenakquisitionsstrategie in Zeiten wie diesen auszurichten, besteht darin, Ihre Geschäftsziele neu zu bewerten. Vielleicht haben (oder sollten) sich diese Ziele aufgrund der vorherrschenden Krise geändert.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Marketingteam versteht, wie sich Ihre Geschäftsziele geändert haben (oder möglicherweise geändert haben), bevor Sie sich für eine neue Akquisitionsstrategie entscheiden.

Beispielsweise konzentrieren sich einige Unternehmen möglicherweise mehr darauf, bestimmte Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die diesen Zeiten besser entsprechen als andere, und dies kann eine Änderung der aktuellen Produkt- oder Servicelinie beinhalten.

Sobald Sie diese Ziele kennen, können Sie einen geeigneten Marketingplan erstellen, um sie zu unterstützen.

Ein sehr gutes Beispiel ist Zoom Meeting, das plötzlich das beliebteste Webkonferenz-Tool inmitten der COVID-19-Pandemie wurde.

Bei Zoom Meeting stieg die Akzeptanz um 418% und der Umsatz um 169%, da das Ziel von einem Kommunikations- und Geschäftstreffen-Tool wie Hangout und Skype zu einem leistungsstärkeren Tool für Zusammenarbeit und Videokonferenzen neu bewertet wurde.

2. Finden Sie heraus und verstehen Sie, wie sich das Kundenverhalten geändert hat

Gegenwärtig unterscheidet sich das Leben von dem, was es vor kurzem für die meisten Menschen war.

Daher ist die Art und Weise, wie Unternehmen früher an Zielkunden vermarktet wurden, möglicherweise nicht mehr effektiv oder anwendbar.

Beispielsweise ist die Ausrichtung auf Kunden mit Werbetafeln, Werbung für Transitstationen und sogar Radiowerbung möglicherweise nicht mehr effektiv, da Bewegung und Pendler erheblich zurückgehen.

Auch die Präferenz der Verbraucher könnte durch die vorherrschende Pandemie beeinträchtigt worden sein.

Daher ist es wichtig, Ihre Marketing-Personas zu überprüfen und herauszufinden, wie sich ihr Verhalten angesichts der Pandemie geändert haben könnte. Darüber hinaus muss geprüft werden, ob sich Ihre Zielgruppe geändert hat oder nicht.

Es besteht die Möglichkeit, dass eine Gruppe von Kunden Ihre Produkte oder Dienstleistungen möglicherweise nicht mehr benötigt, jedoch möglicherweise eine neue Gruppe entstanden ist. Andernfalls zielen Sie möglicherweise auf Kunden ab, für die Sie nicht das Recht haben, zu gewinnen.

Und egal wie viel Sie versuchen, Ihr Geschäft auszubauen, wenn Sie nicht (oder nicht mehr) das Recht haben zu gewinnen, Sie würden Ihre Ressourcen und Ihre Zeit nur in gleichgültige Kunden investieren, was neben Verschwendung steht.

Sie können die neuen Kunden mit denselben Funktionen erreichen, die Ihnen einen Vorteil gegenüber Ihrer Basis verschafft haben. Lernen Sie neue Fähigkeiten, die für Sie nützlich sein können, auch wenn dies über Online-Kursplattformen geschieht, und suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihre aktuellen Ressourcen wiederzuverwenden.

Die Telekonferenz-Tools sind noch ein gutes Beispiel.

Während Unternehmen in der Zeit vor der Pandemie die Hauptkonsumenten von Telefonkonferenz-Tools waren, sind diese Tools heute ein wertvolles Bildungsinstrument für die Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Schülern auf der ganzen Welt.

3. Gehen Sie direkt zu Ihren Kunden

Der nächste Schritt, um Ihre Kundenakquisitionsstrategie in unsicheren Zeiten auszurichten, besteht darin, direkt zu Ihren Kunden zu gehen.

Die aktuelle Krise hat viele Aktivitäten im Einzelhandel eingeschränkt (oder in einigen Regionen eingestellt), und einige Unternehmen sehen diese Einschränkung möglicherweise als Hindernis an.

Das Herunterfahren oder Herunterfahren hat jedoch nur intelligenten Unternehmen die Erlaubnis erteilt, sich direkter mit ihren Kunden zu verbinden.

Zum Beispiel ist die neue Direct-to-Consumer-Website von PepsiCo, „snacks.com“, eine perfekte Möglichkeit für das Unternehmen, traditionelle Supermarktkanäle (Einzelhändler) zu umrunden, um ihre Produkte direkt an Verbraucher zu verkaufen.

Dieser Schritt von PepsiCo wird nicht nur die Kosten senken, sondern es PepsiCo auch ermöglichen, eine größere Kundennähe zu entwickeln und mehr Kundendaten zu speichern.

Sie können einen ähnlichen Schritt wie PepsiCo unternehmen, um Ihren Kunden in diesen unsicheren Zeiten näher zu kommen.

4. Umfassen Sie digitales Marketing und Werbung mehr denn je

Der beste Weg, um heute direkt zu den Kunden zu gelangen, besteht darin, das digitale Marketing mehr denn je zu nutzen.

Digitales Marketing und soziale Medien sind die wichtigste Form des Marketings. Es liefert eine der höchsten Renditen. Beispielsweise können Sie für jeden investierten US-Dollar diesen ROI von verschiedenen Kanälen erwarten.

Kundenakquisitionsstrategie 2021 - Umfassen Sie digitales Marketing und Werbung

Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass das digitale Marketing nicht in vollem Umfang genutzt wird, da Vermarkter nur einen kleinen Prozentsatz der ihnen zur Verfügung stehenden Funktionen nutzen.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, dies zu ändern. Bewerten Sie Ihre aktuellen digitalen Marketingstrategien (falls vorhanden) und überlegen Sie, wie Sie das Potenzial maximieren und derzeit nicht genutzte Kanäle nutzen können.

Wenn Ihr Unternehmen derzeit nur das E-Mail-Marketing-Tool verwendet, sollten Sie eine Strategie zur Erweiterung dieser Nutzung erstellen – die Integration von Podcasts oder Webinaren.

Besser noch, Sie können zunächst automatisierte Pflegekampagnen per E-Mail erstellen oder Ihren Leads eine Umfrage senden, um sich über ihre aktuellen Bedürfnisse zu informieren und zu erfahren, wie Sie sie besser bedienen können.

Wenn Sie ein Schulungsunternehmen betreiben, können Sie das Hosting eines Webinars als Tool zur Lead-Generierung für Ihre Online-Kurse untersuchen.

Wenn Sie Ihrer Zielgruppe kostenlose Inhalte wie Webinare zur Verfügung stellen, verdienen Sie nicht nur deren guten Willen, sondern werden auch zu einer wertvollen Informationsquelle.

Die kostenlosen Webinare locken Ihr Publikum in den oberen Bereich Ihres Marketing-Trichters und schubsen es entlang dieses Trichters in Richtung Ihres Online-Kurses.

Die Kundenakquise per Podcast wurde ebenfalls unterschätzt. Wenn Sie jedoch einen Podcast starten möchten, gehen Sie nicht davon aus, dass Sie sofort Millionen von Downloads erhalten.

Techcrunch gab an, dass Podcasts zwischen 51 Jahren und darüber etwa 51% des US-amerikanischen Publikums erreichen können.

Kundenakquisitionsstrategie 2021 - Podcasts

5. Konzentrieren Sie Ihr Marketing auf Sorgfalt, Stabilität und Belastbarkeit

Falls Sie sich noch nicht bewusst sind, haben sich die Stimmung und die Art des Marketings dank der COVID-19-Pandemie geändert.

Daher müssen Unternehmen alle erforderlichen Anpassungen vornehmen.

Unternehmen, die ein taubes Ohr haben und weiterhin Anzeigen und Geschäftsnachrichten liefern, die zu eigennützig sind, können ihre Kunden versehentlich vertreiben.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen gut auf die Bedürfnisse und den Tenor des aktuellen Marktes abgestimmt ist. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr Unternehmen robust genug ist, um sich im Laufe der Zeit weiterzuentwickeln.

Zum Beispiel hat ein beliebtes Filmstudio, das dunklere Themen fördert, seine Marketingstrategie zu Beginn der COVID-19-Pandemie neu ausgerichtet, um dem amerikanischen Filmpublikum Inspiration und Hoffnung zu bringen.

Außerdem hat ein B2B-Softwareunternehmen, das ursprünglich Wachstum und technologische Innovation während des Bullenmarkts gefördert hat, seine Marketingpläne hinsichtlich Stabilität, Ausfallsicherheit und Kosteneinsparungen neu bewertet.

6. Investieren Sie mehr in die Gewinnung neuer Kunden

Aufgrund der anhaltenden Pandemie halten einige Unternehmen die Gewinnung neuer Kunden für unnötig oder unmöglich.

Infolgedessen haben sie ihre Ausgaben für die Kundenakquise reduziert und sich auf zusätzliche Einnahmen aus bestehenden Kunden konzentriert.

Dies ist jedoch keine sehr kluge Geschäftsentscheidung, und intelligente Unternehmen vertreten bereits die gegenteilige Haltung.

Durch die Bereitstellung der richtigen und zeitnahen Lösungen für Probleme, mit denen Kunden derzeit konfrontiert sind – in Form von Preissenkungen, Rabatten, verlängerten Zahlungsbedingungen, Lieferung usw. – gewinnen einige Unternehmen bereits Kunden von Wettbewerbern mit weniger Ressourcen.

Solche Unternehmen werden letztendlich aus dieser anhaltenden Krise mit einer stärkeren Marktposition, mehr Kunden und größeren Umsätzen und Einnahmen hervorgehen.

Daher müssen Sie den besten Weg finden, um sicherzustellen, dass Sie das zukünftige Wachstum und die Entwicklung Ihres Unternehmens planen, indem Sie mehr in die Kundenakquise investieren.

7. Folgen Sie dem Trend

Dieser Punkt eignet sich am besten für B2B-Unternehmen.

Wussten Sie, dass Branchen, von denen erwartet wird, dass sie aus der aktuellen Krise als Gewinner hervorgehen, Pharma, Technologie und Regierung sind, während die Immobilien-, Reise- und Bildungsbranche weniger wahrscheinlich herausragende Leistungen erbringt?

In einer Studie von Capterra werden etwa 2% der digitalen Kleinunternehmen aufgrund dieser Pandemie vollständig schließen.

Folgen Sie dem Trend

Richten Sie daher Ihre Marketingstrategien neu aus, um die Gewinnerbranchen anzusprechen.

Strategisieren Sie sich mehr, um sich mehr auf große, stabile und gut ausgestattete Unternehmen zu konzentrieren, aber weniger auf KMU.

Möglicherweise müssen Sie sich positionieren, um entweder den wachsenden Bedarf im KMU-Sektor oder die großen Unternehmen, die am wichtigsten sind, effektiv zu erfassen?

8. Bestimmen Sie, wie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung die aktuelle Situation verbessern kann

Wie oben erwähnt, passen bestimmte Produkte und Dienstleistungen besser zu diesen unsicheren Zeiten als andere.

Um mehr Kunden anzulocken und im Geschäft zu bleiben, müssen Unternehmen ihre aktuelle Produkt- oder Servicelinie ändern, um der aktuellen Situation gerecht zu werden.

Hier einige Beispiele von Unternehmen, die sich in der gegenwärtigen Situation als hilfreich erwiesen haben:

Die Sportbekleidungsunternehmen haben mit der Herstellung von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) begonnen, die Schuhhersteller stellen jetzt medizinische Masken her, während ein Bilderrahmenhersteller mit der Herstellung von Gesichtsschutzschildern begonnen hat.

All dies soll der gegenwärtigen Situation helfen und die Sicherheit der Menschen, insbesondere der medizinischen Fachkräfte, gewährleisten.

Obwohl Sie möglicherweise nicht in der Lage sind, Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu schwenken, um auf die gleiche Weise zu helfen, können Sie sich andere Möglichkeiten vorstellen, Ihr Marketing zu nutzen, um die Situation zu verbessern.

Sie können die Persönlichkeit Ihres Publikums analysieren oder ihm eine Umfrage senden, um festzustellen, was es gerade benötigt und wie Ihre Produkte oder Dienstleistungen dazu beitragen können, seine Belastungen zu verringern.

Wenn Sie beispielsweise ein Unternehmen sind, das sich hauptsächlich mit der Erstellung von Diensten oder Inhalten befasst, können Sie hilfreiche Beiträge und Schulungswebinare veröffentlichen, um das Publikum zu unterstützen.

Fazit

Trotz der aktuellen pandemiebedingten Unsicherheit, die die Geschäftswelt heimgesucht hat, ist es wichtig, immer daran zu denken, dass Kunden der Schlüssel für jedes Geschäftswachstum sind.

Unabhängig von der Art des Geschäfts, das Sie betreiben, hängt das zukünftige Wachstum Ihres Geschäfts von einer Sache ab – Ihrer Kundenakquisitionsstrategie.

Diese aktuelle COVID-19-Pandemie hat die meisten Kundenakquisitionsstrategien effektiv gemacht, was es erforderlich macht, dass Unternehmen und Vermarkter ihre Marketingstrategien neu ausrichten.

Es wird nie einfach. Wenn Sie jedoch den Kunden an die erste Stelle setzen, werden Sie immer einen Weg finden, um durch die schwierigen Zeiten zu navigieren und trotzdem zu gewinnen.

Lidia Hovhannisyan ist Outreach-Spezialistin bei Omnicore.

Comments are closed.